Wels und der EU Vorsitz 2018

Europe meets local places

Wels die Römerstadt, Wels die Messestadt, Wels die Einkaufsstadt! Wels die Kulturstadt? Urban gardening, Arkadenhof, Sissypavillon, Minoritenplatz-Filmfestival, Museen vom Zeitgenössischen bis zum Römermuseum, Trabrennbahn, Sportflughafen, Welldorado, Kletterhalle, Traunufer, etc. Kulturell muss sich die Stadt nicht verstecken. Wels ist eine Stadt in der (gut) gelebt werden kann. Die Stadt bietet sehr viel. Verkehrstechnisch liegt Wels sehr günstig im Herzen Europas. So können mit der Bahn ohne Umsteigen 6 Europäische Hauptstädte erreicht werden.

Historisch gesehen ist Wels/Ovilava zweitgrößte Stadt. Seit frühester Zeit besiedelt, wurde sie unter den Römern zur größten Stadt gleich nach Carnuntum. Carnuntum, das heute gar nicht mehr bewohnt ist, kann durch das richtige Marketing hohe Einnahmen aus seiner Geschichte erzielen. In Wels wissen oft nicht einmal die Einheimischen um die Geschichte der Stadt. (Nähe zum Limes, zu den Salzabbaugebieten, die Traunbrücke,...). 

In der zweiten Jahreshälfte 2018 übernimmt Österreich den EU Vorsitz. In den EU Mitgliedsländern wird man deshalb sehr viel Werbung sehen. Dies ist positiv, da der Tourismus angekurbelt werden kann und Österreich zeigen kann, dass es was kann. Aber die Bevölkerung selbst nimmt die Leistungen Österreichs in der EU oft wenig wahr.  Auch profitiert Wels eher weniger von den Werbeausgaben, da es für Touristen (noch) ein weißer Fleck auf der Landkarte ist. Wie kann auf Wels aufmerksam gemacht werden?

Der Bezirk Wels Land hat noch einmal so viele Einwohner wie die Stadt. Manche Gemeinden haben ein so lebendiges Kulturleben, dass sich die Stadt etwas abschauen könnte. Haltet ihr Wels groß genug, um eine "Infobox der EU" aufzustellen, um Informationsmaterial und Veranstaltungen zur EU aus erster Hand zu erfahren? Also egal ob Ihr von Wels oder der näheren oder weiteren Umgebung seid, ich freue mich auf jede Rückmeldung

Kulturlandschaft