Über den Autor

Gerhard Staflinger lebt nach mehreren Jahren in Wien, Madrid, Luxemburg und Budapest zurzeit in Beirut. Nach der Matura in OÖ begann er in der Privatwirtschaft für eine auf Messen spezialisierte Firma zu arbeiten, durch die er sämtliche Landeshauptstädte und Messestädte Österreichs kennenlernte. Nebenbei begann er mit dem Geschichtsstudium, welches er 2005 für einen Friedenssicherungseinsatzes der EU in Bosnien abbrach. Seit 2008 arbeitet er im Außenministerium. Er ist ein begeisterter Bergsteiger, Schwimmer, Hobbyhistoriker und fühlt sich in jeder Ecke Österreich/Ungarns vom Bregenzer Wald bis zum Plattensee und darüber hinaus Zuhause. Zuletzt veröffentlichte er die Parabel: „1918“, die auch im Rahmen der Veranstaltung „Österreich liest“ einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde