Über den Autor

Gerhard Staflinger lebt nach mehreren Jahren in Madrid und Luxemburg zurzeit in Budapest. Im oberösterreichischen Zentralraum Wels geboren, besuchte er zuerst das Bundesrealgymnasium Brucknerstraße, welches als eines der ersten Gymnasien einen naturwissenschaftlichen Schulversuch eingeführt hatte und maturierte in der Bundeshandelsakademie. Durch Ausflüge zu den Mühlviertler Verwandten lernte er seine und die Mühlviertler Geschichte kennen. Sein Lieblingsort ist seit seiner frühen Kindheit der Attersee, an dem seine Familie ein Sommerhaus hatte. Bis heute ist er dem See, wie auch dem gesamten Salzkammergut, eng verbunden. Seinen Präsenzdienst leistete er im Innviertel, Waldviertel und im Burgenland ab. Danach begann er in der Privatwirtschaft für eine auf Messen spezialisierte Firma zu arbeiten, durch die er sämtliche Landeshauptstädte und Messestädte Österreichs kennenlernte. Trotz des interessanten Jobs, begann er nebenbei das Geschichtsstudium in Wien, das er 2005 jedoch für einen Friedenssicherungseinsatzes der EU und des BMLVS in Bosnien abbrach. Die Ausbildung zu diesem Friedenssicherungseinsatzes hatte er in Wels und Melk. 2008 stieg er in den Fachdienst des Außenministeriums ein. Gerhard Staflinger ist ein begeisterter Bergsteiger, Schwimmer und Hobbyhistoriker und fühlt sich in jeder Ecke Österreich/Ungarns vom Bregenzer Wald bis zum Plattensee und darüber hinaus Zuhause.